Dein kostenloser Musikwunsch: Erlebe Radio nach deinem Geschmack


Die aktuellen, offiziellen Charts jeden Freitag neu auf wunschradio.fm

Die aktuellen, offiziellen Charts jeden Freitag neu auf wunschradio.fm

Single

Cover Platz Titel & Interpret
1
01 (02)
Wellerman
Nathan Evans
2
02 (01)
Ohne Dich
Kasimir1441 badmómzjay, WILDBWOYS
3
03 (NEU)
No comprendo
Jamule, Capital Bra
4
04 (04)
5
05 (03)
Drivers License
Olivia Rodrigo

Album

CoverPlatzTitel & Interpret
1
01 (NEU)
2
02 (NEU)
Todesliste
Audio88, Yassin
3
03 (NEU)
069
Vega
4
04 (NEU)
Enjoy Dystopia
Solar Fake
5
05 (NEU)
Death By Rock And Roll
The Pretty Reckless

Single-Neueinsteiger

CoverPlatzTitel & Interpret
52
52 (NEU)
We're Good
Dua Lipa
67
67 (NEU)
Cover Me In Sunshine
Pink, Willow Sage Hart
77
77 (NEU)
Friday
Riton, Nightcrawlers feat Mufasa, Hypeman
95
95 (NEU)
Big
Rita Ora David Guetta, Imanbek feat Gunna
07, 22, 32, 33, 69, 75 und 78 nicht enthalten

Alben-Neueinsteiger

CoverPlatzTitel & Interpret
7
07 (NEU)
8
08 (NEU)
Black Sabbath Vol4
Black Sabbath
19
19 (NEU)
27
27 (NEU)
28
28 (NEU)
35
35 (NEU)
OK Human
Weezer
48
48 (NEU)
Love Is The King
Jeff Tweedy
87
87 (NEU)
We Will Ride
Inglorious
13, 23, 32, 67, 68, 69, 78, 83 und 89 nicht enthalten
  • Schiller, Soundtracks und Seemannsgut in den Offiziellen Deutschen Charts

    Das bevorstehende Wochenende dürfte bei Temperaturen bis zu 20 Grad erste Frühlingsgefühle aufkommen lassen. Und Soundtüftler Schiller hat sogar schon die übernächste Jahreszeit im Blick, denn er feiert einen unbeschwerten „Summer in Berlin“ auf Rang eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Es ist seine dritte Spitzenplatzierung binnen drei Jahren sowie seine insgesamt achte Nummer-eins-Platte.

    „Todesliste“, „Enjoy Dystopia“, „Death By Rock And Roll”: Die weiteren Top-Neueinsteiger kommen recht düster daher. Während das HipHop-Duo Audio88 & Yassin die Silbermedaille holt und Sven Friedrichs Elektro-Projekt Solar Fake an vierter Stelle startet, rockt die US-Alternative-Band The Pretty Reckless die fünfte Position. Rapper Vega („069“, drei), die „Greatest Hits“ der White Stripes (sieben) sowie die remasterte Ausgabe des erstmals 1972/73 platzierten Black Sabbath-Kultwerks „Vol. 4“ (acht) setzen ebenfalls starke Akzente.

    Ungewöhnlich viele Filmklänge - genauer gesagt sieben Alben - lassen Cineastenherzen höherschlagen. Im Einzelnen sind dies „John Williams In Vienna“ (Anne-Sophie Mutter, Wiener Philharmoniker & John Williams, elf), der Soundtrack zu Sias Spielfilmdebüt „Music“ (28), die Longseller „The Greatest Showman“ (31) und „Die Eiskönigin 2“ (85), die Zusammenstellung „I Love Disney“ (42) sowie die Musik zu „A Star Is Born“ (53) und „Guardians Of The Galaxy“ (64), die in den vergangenen Tagen im Fernsehen liefen.

    Mit seiner Interpretation des 150 Jahre alten Seemannsliedes „Wellerman“ hat Nathan Evans weltweit hohe Wellen geschlagen. Nun schippert der schottische Postbote auch an die Spitze der Single-Charts - und verdrängt Kasimir1441, badmómzjay & WILDBWOYS („Ohne Dich“) nach viermaliger Führung an die zweite Stelle. Den höchsten New Entry streichen Jamule & Capital Bra („No comprendo“, drei) ein.

    Der Komplett-Ausfall der Faschings-Feierlichkeiten hat viele Musikfans nicht davon abgehalten, zumindest daheim ein bisschen mitzuschunkeln. Die Brings-Hits „Kölsche Jung“ (76) und „Polka, Polka, Polka“ (94) wirbeln somit ebenso die Top 100 durcheinander wie Andreas Gabaliers Ohrwurm „Hulapalu“ (98). Mit einer frischen Version ihres allerersten Charterfolges „Daylight In Your Eyes“ melden sich die wiedervereinten No Angels auf Rang 74 zurück.

    weiterlesen...

wunschradio.fm App für Android & iOS

Wer ist online?

9 Mitglieder in der Community
0 Mitglieder aktiv im Chatraum
427 Besucher online (davon aktiv 125)

Neu im Forum

Nächster Radiosonntag

Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden
18 Uhr am Sonntag, den 7. März 2021