Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch und erlebe Radio nach deinem Geschmack


Dein kostenloser Musikwunsch


Single

CoverPlatzTitel & Interpret
01 (neu)
Ferrari
Eno, Mero
02 (01)

Prinzessa
Capital Bra

03 (neu)
Hallo Hallo
Azet, Zuna
04 (05)

7 Rings
Ariana Grande

05 (03)

Album

CoverPlatzAlbum & Interpret
01 (neu)
KKS
Kool Savas
02 (neu)
They've Given Me Schrott! - Die Outtakes
Die Ärzte
03 (neu)
thank u, next
Ariana Grande
04 (05)
Tumult
Herbert Grönemeyer
05 (13)

Single-Neueinsteiger

CoverPlatzTitel & Interpret
08
10
5 Minuten
Kitschkrieg, Cro, AnnenMayKantereit, Trettmann
42
bloodline
Ariana Grande
52
bad idea
Ariana Grande
55
Who Do You Love
The Chainsmokers, 5 Seconds Of Summer
59
Better When You're Gone
David Guetta, Brooks & Loote
65
needy
Ariana Grande
69
NASA
Ariana Grande
96
Talk
Khalid, Disclosure
48 und 92 nicht enthalten

Alben-Neueinsteiger

CoverPlatzAlbum & Interpret
06
From Hell With Love
Beast In Black
15
Aus der Zeit gefallen
Stefan Waggershausen
17
Gott Of Schlager
Christian Steiffen
24
Mama Said Rock Is Dead
John Diva, The Rockets Of Love
89
Fight The Fear
Herman Frank
19, 20, 53 und 61 nicht enthalten
  • HipHopper und Ariana Grande prägen Chartwoche

    Er gehört zu den dienstältesten Rappern der Republik und stand bereits 2002 in den Top 10 der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Nun legt Kool Savas sein neues Album „KKS“ vor - und erobert damit zum fünften Mal nach „Aura“, „Gespaltene Persönlichkeit“ (mit Xavier Naidoo), „Märtyrer“ und „Royal Bunker“ (mit Sido) die Spitze der Hitliste. Die Vorwochensieger von Within Temptation („Resist“) geben klein bei und ziehen sich an die neunte Stelle zurück.

    Rock-, Pop- und Metal-Künstler zieren die weiteren Top-Positionen. Während Die Ärzte ihre umfangreiche Outtake-Sammlung „They've Given Me Schrott!“ an zweiter Stelle präsentieren und sich US-Superstar Ariana Grande („thank u, next“) über Bronze freut, landet die finnische Band Beast In Black („From Hell With Love“) einen höllisch guten Einstieg auf Rang sechs. Königliche Sprünge macht auch der Soundtrack zum Queen-Film „Bohemian Rhapsody“ (von 40 auf acht), der dank zusätzlichem Vinyl-Release erstmals die Top 10 beehrt.

    Als meistvertretene Künstlerin bugsiert Ariana Grande insgesamt neun Tracks in die Single-Charts, darunter „7 Rings“ (vier) und „break up with your girlfriend, i'm bored“ (acht). Der erste Platz geht allerdings an jemand anderen, und zwar die beiden HipHopper Eno und Mero. Mit ihrem „Ferrari“ bremsen sie u. a. Capital Bra („Prinzessa“, zwei) und Azet & Zuna („Hallo Hallo“, neu auf drei) aus. Für diesen Erfolg konnte Eno am Freitag einen „Nummer 1 Award“ entgegennehmen.

    weiterlesen...

Die wunschradio.fm App für Android & iOS

Wer ist online?

4 Mitglieder in der Community
0 Mitglieder aktiv im Chatraum
518 Besucher online (davon aktiv 56)

Neu im Forum

Nächster Radiosonntag
03. März 2019 um 18:00 Uhr