ABBA- und Weihnachtsfieber in den Offiziellen Deutschen Charts

ABBA- und Weihnachtsfieber in den Offiziellen Deutschen Charts

Auch in Woche zwei flacht die Begeisterung für das neue ABBA-Album nicht ab. Ganz im Gegenteil: Nach den grandiosen Startrekorden führt das schwedische Quartett seine „Voyage“ an der Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, fort. Insgesamt 24 Neuzugänge haben das Nachsehen, doch müssen keineswegs traurig sein. Der stärkste von ihnen, Silbermedaillengewinner Michael Patrick Kelly („B.O.A.T.S“), wiederholt beispielsweise seinen 2017er-Erfolg mit „iD“, das ebenfalls die zweite Stelle erreichte.

Epische Klänge verspricht Soundtüftler Schiller („Epic“), der sich mit einem 40-köpfigen Orchester zusammengetan hat und nun auf Platz drei debütiert. Die Greatest Hits-Werkschau „Lichterland - Best Of“ (Unheilig, fünf), Eric Claptons Mitschnitt „The Lady In The Balcony: Lockdown Sessions (Live)“ (sieben) und Max Giesingers Platte Nummer „Vier“ (neun) komplettieren das Top-Neueinsteiger-Feld.

Bereits fast ein Zehntel der Hitliste ist von Weihnachtsalben durchsetzt, die dabei höchst unterschiedliche Schwerpunkte setzen: Punkrock von den Broilers („Santa Claus“, neu auf vier) und Schlager von Roland Kaiser („Weihnachtszeit“, 18) ist ebenso vertreten wie Austropop von EAV („EAVliche Weihnachten - Ihr Sünderlein kommet“, 45) sowie Kindermusik von Bibi und Tina feat. Peter Plate & Ulf Leo Sommer („Das Weihnachtsalbum“, 51) bzw. Simone Sommerland, Karsten Glück & Die Kita-Frösche („Die 30 besten Weihnachts- und Winterlieder“, 56).

In die Top 100 Single-Charts kehren nur zwei Festtagslieder zurück - aber dafür auch die beiden erfolgreichsten: Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ notiert auf Rang 58, „Last Christmas“ von Wham! an 65. Stelle.

Zwei Jahre nach seinem Nummer-eins-Album „KIOX“ und wenige Wochen, nachdem Kummer das Ende seiner Solo-Karriere verkündete, erobert der Kraftklub-Sänger nun erstmals die Spitze des Single-Rankings. „Der letzte Song (Alles wird gut)“, gemeinsam entstanden mit Giant Rooks-Frontmann Fred Rabe, setzt sich vor Ed Sheerans Megahit „Shivers“ (zwei) und das Duett „Cold Heart“ von Elton John & Dua Lipa (drei).

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Text: GfK Entertainment